Dr. Mark Trozzi

Ehrlich | Ethisch | Arzt

Wie Covid-Impfungen das Immunsystem schädigen und neue Varianten entstehen lassen

Abschrift

Angeborene und adaptive Immunität

Die Immunabwehr unseres Körpers lässt sich in zwei Systeme unterteilen. Das angeborene Immunsystem und das adaptive Immunsystem.

Bei Infektionen der Atemwege, wie z. B. Coronaviren, gibt es in den Geweben, die unsere Atemwege auskleiden, angeborene Antikörper und angeborene Immunzellen. Die Elemente des angeborenen Immunsystems bekämpfen und eliminieren alle Arten von Infektionen direkt an der Eintrittsstelle in den Körper. Das angeborene Immunsystem ist angeboren und daher bereits bei der Geburt vorhanden und aktiv, bevor wir einer Infektion ausgesetzt sind. Wenn es einer Infektion ausgesetzt ist, ist das angeborene System nicht nur bereit und wirksam, sondern es passt sich auch an und wird besser für zukünftige Infektionen. Das angeborene Immunsystem muss mit Infektionen konfrontiert werden und Erfahrungen sammeln, um stärker zu werden. Der natürliche Kontakt mit Infektionen ist für die Gesundheit des Immunsystems unerlässlich.

Das angeborene Immunsystem ist Ihre erste Verteidigungslinie. Bis zu 75% der Covid-19-Fälle sind asymptomatisch; in diesen Fällen übernimmt das angeborene Immunsystem die gesamte Aufgabe, die Infektion zu beseitigen und Krankheiten zu verhindern.

Wenn es der Infektion gelingt, das angeborene Immunsystem in den oberen Atemwegen zu überwinden, wird das adaptive Immunsystem aktiv. Das adaptive Immunsystem bildet Antikörper gegen viele verschiedene Oberflächenmarker des Coronavirus oder anderer Infektionserreger. Diese Elemente des adaptiven Immunsystems bewirken eine weitere Welle der Immunabwehr am Ort der Infektion. Wenn sich das adaptive Immunsystem an die natürliche Exposition anpasst, werden Antikörper und andere zelluläre Abwehrmechanismen gegen viele verschiedene Aspekte des Coronavirus (nicht nur gegen das Spike-Protein) gebildet. Im Gegensatz dazu wird das adaptive Immunsystem der Opfer von Covid-Injektionen auf unnatürliche Weise dazu gebracht, Antikörper nur gegen die Spike-Proteine des Coronavirus zu bilden. Dies sind die Spike-Proteine, die ihre eigenen menschlichen Zellen unter dem Einfluss der injizierten genetischen Manipulation bilden. Diese künstlichen adaptiven Antikörper sind in ihrer Funktion, Coronaviren zu neutralisieren, suboptimal, so dass sie das Risiko bergen, dass künftige Coronavirus-Infektionen zu schwereren Erkrankungen führen. Dies ist Antikörper-abhängiges Enhancement.

Auch die durch Injektion induzierten adaptiven Antikörper sind nur gegen das Spike-Protein des Coronavirus aktiv. Das bedeutet, dass das Virus mit ein wenig genetischer Evolution nur in seiner Spike-Protein-Struktur diese künstlichen Antikörper umgehen kann. Dies ist eine Antikörper-vermittelte Selektion. Die durch die Injektion induzierten Antikörper helfen dem Coronavirus, sich weiterzuentwickeln, indem sie es neueren Spike-Protein-Virusmodellen ermöglichen, zu überleben und zu gedeihen. Diese Situation wird durch die Tatsache verstärkt, dass die erzwungenen Injektionen genetische Anweisungen für das Spike-Protein des letzten Jahres enthalten und nicht für die aktuellen Varianten wie das Delta-Protein.

Diese durch die Injektion verursachte Katastrophe steht im Gegensatz zur natürlichen adaptiven Immunität. Die natürliche adaptive Immunität umfasst Antikörper und zelluläre Mechanismen, die auf viele Aspekte des Coronavirus abzielen. Bei der natürlichen adaptiven Immunität, die aus einer natürlichen Infektion resultiert, kann das Virus dem Immunsystem nicht mit einer kleinen genetischen Variation seines Spike-Proteins entkommen. Die natürlich erworbene adaptive Immunität ist lang anhaltend und wirksam gegen alle Varianten des SARS-C0V2-Virus.

Etwa 80% der Covid-19-Infektionen verlaufen entweder asymptomatisch oder mild. In asymptomatischen Fällen wurden die Infektionen vollständig durch das angeborene Immunsystem an der Eintrittsstelle in die Atemwege der Patienten beseitigt. In milden symptomatischen Fällen wurde das adaptive Immunsystem auf natürliche Weise aktiv und half bei der Beseitigung der Infektion. In diesem Prozess "lernt" auch das angeborene Immunsystem und ist für zukünftige Begegnungen mit dem Cornavirus noch besser vorbereitet.        

Die meisten der anderen 20%-Infektionen verlaufen moderat und klingen von selbst ab. Bei ihnen funktioniert das angeborene System und bekämpft einen Großteil der Infektion, während das adaptive Immunsystem andere Antikörper und Abwehrkräfte bildet, die bei der Bekämpfung der aktuellen und künftigen Infektionen helfen.      

Weniger als 0,3% der Covid-19-Infektionen verlaufen tödlich, wobei die Todesfälle in der Regel bei sehr alten oder ungesunden Menschen auftreten.   

Auf einer relativen Skala sind dies keine sehr beängstigenden Statistiken für eine Infektionskrankheit, und Covid-19 hat sich nie wirklich für eine genaue traditionelle Definition einer "Pandemie" qualifiziert.        

Um die Argumente für eine natürliche Infektion und eine natürliche Immunität zu untermauern, müssen wir bedenken, dass Wissenschaftler und Kliniker in den letzten zwei Jahren sichere, erschwingliche und wirksame Behandlungs-, Präventions- und Prophylaxeprotokolle für Covid-19 entwickelt haben. Diese sicheren Protokolle verringern das Leiden und den Tod um weitere 80% bis 90%. Diese sicheren Behandlungen senken die bereinigte Sterblichkeitsrate bei Kuhpocken auf etwa 0,045%, d. h. etwa 1 von 2 220. Während sie von diesen sicheren Behandlungen profitieren, entwickeln die Patienten weiterhin eine ausgezeichnete natürliche, breite Immunität gegen Coronaviren, aus der sich das Virus nicht so leicht entwickeln und entkommen kann. Die Patienten bleiben lebenslang immun.

Aus mehreren Gründen ist die Situation für Injektionsopfer nicht so günstig. Zum einen sind die erzeugten Antikörper nur sehr begrenzt gegen das Spike-Protein wirksam, so dass die Viren ermutigt werden, sich weiterzuentwickeln und ihrer Wirkung zu entgehen. Zweitens sind die erzeugten Antikörper nicht optimal in der Lage, künftige Viren, an die sie sich binden, zu neutralisieren, so dass diese Antikörper dem Virus sogar dabei helfen können, den Wirt zu infizieren, was zu einer schwereren Erkrankung und zum Tod führen kann: Dies ist die "antikörperabhängige Verstärkung"; aus diesem Grund haben frühere Tierstudien gezeigt, dass die Cornavirus-"Impfstoffe" bei den experimentell "geimpften" Tieren zu einem dramatisch höheren Sterblichkeitsgrad führten, wenn sie später echten Infektionen ausgesetzt wurden.

Drittens sind die durch Injektion herbeigeführten Spike-Protein-Antikörper zwar unwirksam, wenn es darum geht, die Krankheit oder die Übertragung zu stoppen (sie versagen völlig als Impfstoff), aber sie haben eine höhere Bindungsaffinität für das Virus-Spike-Protein als die Antikörper des angeborenen Immunsystems; infolgedessen binden diese unwirksamen künstlichen Antikörper an angetroffene Coronaviren und hindern das angeborene Immunsystem daran, die Infektion zu bekämpfen. Dadurch wird die erste und wichtigste Verteidigungslinie, das angeborene Immunsystem, daran gehindert, sowohl die Infektion zu bekämpfen als auch sich auf zukünftige Coronavirus-Expositionen einzustellen.

Dieser rücksichtslose Eingriff in das Immunsystem kann die Injektionsopfer zunehmend anfällig für Coronaviren machen und gleichzeitig ein Reservoir bilden, in dem Cornaviren gedeihen und sich zu potenziell gefährlicheren Varianten entwickeln können. Die Coronavirus-Varianten, die sich bei den Injektionsopfern entwickeln, sind für diese besonders gefährlich, weil sie eine unterdrückte angeborene Immunität und nur begrenzt aktive Antikörper haben, die die Krankheit eher verstärken als bekämpfen können.    

Diese Wissenschaft zeigt sich bereits in unseren Beobachtungen aus aller Welt. Die massenhafte Anwendung dieser kriminell verabreichten, erzwungenen und falsch dargestellten Injektionen führt zu einer Zunahme von Krankheiten, Todesfällen und Virusbelastungen.

Ich möchte nun einige hervorragende Arbeiten von Dr. Verkerk und Dr. VandenBossche vorstellen. Diese Artikel enthalten wichtige tiefe Einblicke in das Immunsystem und die Auswirkungen dieser gefährlichen Injektionen. Sie sind einen frischen Kaffee und konzentrierte Studienzeit in einem ruhigen Raum wert.

Empfohlene Referenzen

Auszug

"Wie wir in einem Artikel beschrieben haben vorheriger ArtikelWenn Covid-19-"Impfstoffe" den Kindern keinen Nutzen bringen, wenn sie ihr angeborenes Immunsystem untergraben und wenn es erhebliche bekannte Risiken gibt (z. B. Myokarditis, Perikarditis), auf welcher Grundlage werden dann die Zwangsbemühungen, Kinder weiterhin zu impfen, durchgeführt?

Aber angesichts der zusätzlichen bekannten und unbekannten Risiken (siehe oben) und der zunehmenden Hinweise darauf, dass ungeimpfte Kinder ein wichtiges Immunreservoir darstellen könnten, das der Menschheit helfen könnte, die derzeitige Pandemie zu überstehen (siehe auch oben), spricht alles dafür, das Verweigerungsrecht wahrzunehmen, selbst wenn es sich um eine Auffrischungsimpfung handelt, die angeboten wird. Für manche mag die Entscheidung natürlich kompliziert sein, je nachdem, wie sie ihre Gesundheit bewerten und welchen Preis sie dafür zahlen würden, wenn sie, wenn auch wahrscheinlich nur vorübergehend, in eine gesellschaftliche Randgruppe verbannt würden. (https://www.jstor.org/stable/3791271). Angesichts der Komplexität der Informationen über die Risiken und Vorteile der Covid-19-"Impfung" vor dem Hintergrund einer sich rasch verändernden natürlich erworbenen und durch den Covid-19-"Impfstoff" hervorgerufenen Immunität gibt es kaum eine junge Seele auf diesem Planeten, die vor der Covid-19-Impfung eine ordnungsgemäß informierte Zustimmung erhalten hätte. Rechtlich gesehen ist das bereits Körperverletzung oder tätlicher Angriff.

Leider ist der juristische Berufsstand, der tief in die Korporatokratie verstrickt ist, ebenso wie der medizinische Berufsstand und seine eng mit ihm verbundenen pharmazeutischen Partner, noch weit davon entfernt, als transparent, ehrlich oder ethisch angesehen zu werden.

Hier sind einige wichtige Zitate aus dem Papier von Dr. Vanden Bossche:

 "Länder, die ihre Bevölkerung dank Massenimpfungen darauf vorbereitet haben, als hervorragender Nährboden für weitere infektiöse Varianten zu dienen, werden Omicron und seinesgleichen gegenüber ein hohes Maß an Gastfreundschaft an den Tag legen."

"Massenimpfung fördert virale Resistenz gegen C-19-Impfstoffe. Die virale Resistenz führt zu einer erhöhten Infektiosität von SARS-CoV-2 (z. B. Omicron) und könnte es SARS-CoV-2 letztlich ermöglichen, alternative Zelloberflächendeterminanten zu nutzen, um in permissive Zellen einzudringen.

Der abschließende Absatz von Dr. Vanden Bossche:

"Es ist unbestreitbar, dass eine Massenimpfung das Virus nur dazu bringen wird, seine evolutionäre Kapazität voll auszuschöpfen, einschließlich - falls erforderlich - seiner Fähigkeit, alternative Rezeptordomänen auf permissiven Zellen zu nutzen. Die Fitnesskosten, die eine solch dramatische Mutation mit sich bringen kann, werden wahrscheinlich mit einer erhöhten Pathogenität belohnt. Ich befürchte wirklich, dass diese Dynamik schließlich zu einer natürlichen Selektion von Individuen mit einer unversehrten angeborenen Immunität führen wird, während diejenigen ohne diese Immunität eliminiert werden. Eine solche natürliche Auslese würde zwar zu einer Ausrottung von SARS-CoV-2 führen, da die angeborene Immunität das Virus sterilisiert und die Übertragung blockiert, aber die Folgen wären unvorstellbar - der Preis, der für die Beendigung der Pandemie durch Ausrottung des Virus gezahlt wird, ist nicht vergleichbar mit dem Preis, der für die Erzeugung von Herdenimmunität und die Ermöglichung eines endemischen Zustands des Virus gezahlt wird. Diejenigen, die eine Massenimpfung erzwingen, entscheiden sich für Ersteres und nicht für Letzteres - ein Akt, der als die tödlichste Sünde aller Zeiten in Erinnerung bleiben wird."

Schaltflächen teilen

Telegramm
E-Mail
Facebook
Twitter
WhatsApp
Drucken

Newsletter

Seien Sie der Erste, der informiert wird, wenn Dr. Trozzi Inhalte veröffentlicht. Die Anmeldung zu unserem E-Mail-Newsletter ist kostenlos, und Sie können sich jederzeit abmelden oder Ihre Benachrichtigungseinstellungen ändern.


By submitting this form, you are consenting to receive marketing emails from: Trozzi, RR2, Bancroft, ON, K0L 1C0, https://drtrozzi.com/. You can revoke your consent to receive emails at any time by using the SafeUnsubscribe® link, found at the bottom of every email. Emails are serviced by Constant Contact
de_DEDeutsch